EINS

Abflug

Nachdem ich am Montag schnell noch eine Prüfung an meiner deutschen Uni geschrieben hatte, sollte es dann am 12.Juli endlich losgehen - von Leipzig über Frankfurt und Singapor nach Cairns. Meinen Koffer habe ich übrigens auch erst Dienstag morgen gepackt. Es lief irgendwie alles ein bisschen spontan ab, trotz der enormen Vorbereitung (Uni, Visum, ...), die für diese Reise notwendig waren.

Am Nachmittag wurde ich also von meinen Eltern und meiner Schwester zum Flughafen Leipzig gebracht und nach einem nicht ganz tränenfreien Abschied, war ich die nächsten 32 Stunden erstmal auf mich allein gestellt. Ich gebe zu, dass ich ein wenig Angst vor den großen Flughäfen in Frankfurt und Singapor hatte, aber die waren dann doch gar nicht so riesig und überlaufen, wie ich sie mir vorgestellt hatte. 

Im Changi Flughafen Singapor musste ich zehn Stunden Aufenthalt überbrücke. Das war allerdings nicht schlimm, denn dort könnte man wahrscheinlich auch einen kompletten Urlaub lang bleiben. Es gibt jede Menge Möglichkeiten, sich die Zeit zu vertreiben, zum Beispiel mehrere Themengärten, ein Fitnessstudio und einen Pool. Außerdem gibt es viel besseres Essen, als ich von anderen Flughäfen oder Autobahnraststätten gewöhnt bin. Ein weiterer riesiger Pluspunkt ist, dass es sehr leise war. Vielleicht lag das daran, dass überall Teppich ist. Ich hatte auf jeden Fall nicht dieses typische Bahnhofshallengefühl. Im Nachhinein bin ich sehr froh, dass ich mich für einen Stopp in Singapor entschieden habe. Leider konnte ich nicht an einer der kostenlosen Stadttouren teilnehmen, welche für Touristen mit Aufenthalten über fünf Stunden angeboten werden, da ich währenddessen ziemlich viel Kram für eine Belegarbeit beenden musste. Das ist aber schon fest für den Rückflug eingeplant!

Die drei Flüge waren insgesamt sehr angenehm und fast ohne Turbulenzen. Und da ich während dem längsten Flug beinahe durchgeschlafen habe, bin ich fast ohne Jetlag in Australien angekommen. Am Flughafen wurde ich dann von Katrin und Nina mit einem Haufen Luftballons in Empfang genommen.